Donnerstag, 8. August 2013

GeRUMSt


Es ist Donnerstag! Da RUMSt es wieder!


Bea? Was ist denn eine Bea? Jeder kennt das - kleine Kinder vergeben nicht unbedingt immer die Namen die man wirklich hat - aus meiner Hündin Emmily wurde "Euly" und ich, die Biene bin in unserer kleinen Welt die "Bea".

Und warum ein Shirt jetzt Bea nennen? Jaaaaa, wer eine echte Lieblingstante sein möchte muss dem Lieblingsneffen ja natürlich jeeede Menge Quatsch beibringen. So hat mein Neffe (mit niedlichen 18 Monaten) in meinen letzten Schwedenferien gelernt mir an meinen Shirt-Kragen zu fassen, diesen zu sich ranzuziehen, in das Dekolleté zu spitzeln und "WOW" zu sagen... *hihi*

Was liegt da also näher für den nächsten Besuch ein Shirt zu nähen, das wie gemacht für das "Wow-Spiel" ist? Stoffe waren bestellt, zusammengelegt, wieder verworfen, erste Teile zugeschnitten, wieder weggelegt, zusammengenäht wieder aufgetrennt, abgeändert... Ich weiß seit diesem Shirt wirklich wie mein Nahtauftrenner funktioniert! Und nach eeeendlosen Anproben, Änderungen und "Ich schmeiß alles hin" Momenten war ich heute Morgen dann eeeeendlich zufrieden. Mein erstes gaaaanz eigenes "Bea" Shirt - und bestimmt nicht das Letzte...

Danke, an meinen Lieblingsneffen für die Inspiration!

Kommentare:

  1. Hallo Bine,

    schön sieht die Bea aus, wunderschön! Du bist ja soooo megakreativ: Schreiben, stricken, nähen usw. Ich will noch ganz viele Sachen von dir sehen.
    LG Bine mit Kiomi und Zazou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooh, daaaanke liebe Bine! Und so ein Kompliment von so einem kreativen Kopf ist gleich noch vieeeel toller *drückdich*

      Löschen